Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
     +++++++  Samstag - Rebschnitt im Klostergarten  +++++++     
     +++++++  Veranstastaltungshöhepunkte im Leiziger Land  +++++++     
 

Die Pegauer Altstadt

Vorschaubild

Kirchplatz
Markt
04523 Pegau

Telefon (034296) 980 0 Info Rathaus

E-Mail E-Mail:

 

Keine Kleinstadt im Leipziger Neuseenland

kann eine so schöne, über Jahrhunderte gewachsene, Altstadt wie Pegau aufweisen. Seit dem Klosterbau 1091 wuchs neben der ursprünglichen Kaufmannsiedlung Pigove = Biegung,  an der heutigen Breitstraße (alte Handelsstraße zwischen Saale und Mulde) die Oberstadt. Deren Mittelpunkt wurde die um 1175 erbaute Laurentiuskirche mit dem südwestlich gegenüberliegenden alten Rathaus, Markt und Kirchplatz. Abseits lag das Archidiakonat, die Knabenschule, Poststation und einige Patrizierhäuser. Über drei Gassen, in deren Mitte die 'Krame' liegt, gelangt man zum 1591 erbauten Renaissancerathaus, um den lange Pegaus berühmte Märkte (Bauern, Salz, Ferkel, Tauben) abgehalten wurde. Im Rathaus, nach Vorbild des alten Leipziger Rathauses von Hieronymus Lotter erbaut, befanden sich auch Ratskeller, der Feuerwehrspritzenwagen und die Wache der 'Blauen Reiter'. Heute führt der Hauptverkehr an beide Plätze vorbei. Der Elsterradweg und die Neuseenlandradroute führen durch die historische beschauliche sanierte Altstadt mit freundlichen Fassaden und Giebeln. Von der Bootsanlegestelle am Schützenplatz sind es fünf Minuten in die mittelalterliche Pegauer Altstadt. Besucher per Fuß, Bahn, Bus, Auto finden sich auf den mit guter Gastronomie angesiedelten idyllischen Plätzen ein und genießen die Stille und Anschaulichkeit unter alten Kastanien. Eine E-bike-Ladesäule befindet sich gegenüber dem Eiscafè, Pizzeria, Döner, Asia-Imbiß, Fischstube und Ratskeller liegen in Sichtweite. Da Heimatmuseum und die Türmerstube laden zu besuchen ein. Hinter dem Rathaus befindet sich eine hochmoderne, öffentliche Toilette. Infotafel sind auf dem Kirchplatz aufgestellt und Touristen können sich in der Stadtbibliothek an der Kirche, im Rathaus und im Museum informieren. Besucherfreundlich sind auch die an 20 Gebäuden angebrachten Denkmalhinweisschilder, die einen eigenständigen Stadtrundgang ohne Füherung möglich machen. Einmalig, wie weiter unten beschrieben, sind die aus den jährlichen Pegauer Bildhauerpleinairs stammenden nunmehr 40 Skulpturen im öffentlichen Raum, an Plätzen, Anlagen und Straßen. Damit besitzt Pegau die höchste Dichte  an modernen Skulpturen in der Republik. Stadtpläne mit Skulptur-Standorten sind in Arbeit und liegen in Kürze überall aus.  

 

 

 

 

Bürgerbriefkasten
 

Briefkasten

 
 
Wetter
 
WetterOnlineDas Wetter für
Pegau
Klicken, um die Inhalte von "wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen