-->
 
     *  Bilder von der Demo gegen die Deponie  *     
Schriftgröße ändern: normal | groß | größer

Bildhauerpleinair

Alljährlich findet in der letzen Mai- und der ersten Juniwoche im Klostergarten hinter dem Volkshaus das Pegauer Bildhauerpleinair statt. Im Zusammenwirken von Stadt, Spendern und der Galerie - das blaue haus - präsentieren Galeristin Bärbel Pleß und der Maler, Schriftsteller und Bilderhauer Rainer Pleß namhafte Künstler, die in ihrer Freiluftwerkstatt Skulpturen schaffen, welche ausnahmslos im öffentlichen Raum Aufstellung finden.Das Bildhauerpleinair zeichnet sich weiterhin dadurch aus, dass die Bildhauer unter den Augen und mit der Anteilnahme der Öffentlichkeit arbeiten. Daraus entsteht nicht nur eine enge Beziehung zwischen Künstlern und Laien, sondern auch und vor allem zwischen Kunstwerk und "Verbrauchern", also den Bürgern, die mit den geschaffenen Arbeiten leben werden.

Die bereits aufgestellten Skulpturen im Stadtgebiet lassen bereits den Deutschlandweit einmaligen im Werden begriffenen Skulpturenpark im urbanem Raum erkennen.

Veranstaltung und Skulpturen locken mehr und mehr auswärtige Besucher und Touristen in die Stadt. Bereits seit 2010 werden  jährlich zweimal, sowie nach Vereinbarung,  Skulpturenwanderungen durch Pegau angeboten. Diese Veranstaltungen verbinden auf unterhaltsame Weise Betrachtungen zu neuer Kunst im öffentlichen Raum mit Informationen über die Geschichte einer mehr als 900 Jahre alten Stadt