Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
     +++++++  Kunstraum MachArt Weihnachtsfeier und Eisschnitzen  +++++++     
     +++++++  Stadtkirche 16 Uhr Adventsmusik  +++++++     

Verein "Freunde des Werbener Sees" e.V.

Anett Stolle

Südring 54
OT Werben
04523 Pegau

Telefon (034296) 399382


Aktuelle Meldungen

Idyllisch - Lehrreich - Der Naturlehrpfad um den Werbener See

(13.04.2016)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Empfehlung an alle Schulen und Kindereinrichtungen

im Landkreis Leipzig

und

benachbarten Landkreisen

 

Samstag den 16. Mai 2015

wurde am

Werbener See

ein neuer

Naturlehrpfad

eröffnet

 

Dauer eines

gemütlichen

Rundgangs -

ca. 2 Stunden

 

Anzahl der Tafel -

10 Stück

 

 

Rückblick: Der Südraum Leipzig war und ist durch den Braunkohleabbau geprägt.

So stand in den 1980er Jahren auch die Überbaggerung von Werben, dazu Seegel, Peißen, Scheidens, Sittel, Thesau, Teilen von Kitzen und den zugehörigen Feldfluren bis nach Zitzschen und Großdalzig im Betriebsplan des VEB BKK Espenhain.

Resignation machte sich breit. Warum in die Grundstücke investieren!? Wir kommen ja eh weg!

Aber da war auch Wiederstand -  und das, mit Erfolg.

Die Braunkohleförderung wurde eingestellt und es verblieb das „Restloch Werben“.

 Wie der Name schon ahnen lässt -  öde, kahl, eine Mondlandschaft.

Und dann noch Planungen für eine Mülldeponie – na toll, mit uns Dörflern kann man`s ja machen.

Von wegen! Nicht mit uns!

Rekultivierung war angesagt. Kippenflächen ebnen, Böschungen abschrägen und bepflanzen, Wasser rein. Sonst nichts. Keine Uferbebauung wie am Zwenkauer oder Hainer See. Keine Fun-Meile wie in Cospuden, Markkleeberg oder Störmthal. Kein Massenbadespass wie in Großstolpen oder Kulkwitz.

Nur einfach Ruhe -  und langsam,  aber unaufhaltsam holt sich die Natur ihr brachial entrissene Räume zurück.

Dafür ist der Werbener See ein beeindruckendes Beispiel.

Aber weil es eben langsam geht, bekommen das die meisten von uns gar nicht mit.

Oder wussten sie, dass der Werbener See Heimat von

66 nachgewiesenen Brutvögeln  – und 39 Gastvogelarten,

11 Arten Amphibien und Reptilien,

18 Arten Heuschrecken,

26 Libellen- und 33 Schmetterlingsarten ist?

Von Säugetieren, Fischen und Pflanzen ganz zu schweigen?

 

Und hier kommt die Schnapsidee einer Hand voll Interessierter.

Wir gründen einen Verein mit dem Ziel, möglichst vielen zu zeigen

„Der Mensch ist Bestandteil der Natur – schützen wir Sie“.

Nicht durch Absperrung und Verbote,

sondern durch zeigen und anregen.

Denn wir sind nicht allein auf diese Erde,

sondern haben Nachbarn.

Die Nachbarn des Menschen am Werbener See

zeigt ihnen unser „Naturerlebnispfad“.

Über 3 Jahre von der Idee bis zur Verwirklichung.

Unzählige Behördengänge,

Schriftverkehr 3 Ordner voll,

Arbeitseinsätze mit viel Schweiß aber auch Spaß.

Alle dabei und immer mit dem Ziel: Wir schaffen das.

Nun haben wir es geschafft!

 

 

Foto zur Meldung: Idyllisch - Lehrreich - Der Naturlehrpfad um den Werbener See
Foto: Idyllisch - Lehrreich - Der Naturlehrpfad um den Werbener See

Bürgerbriefkasten
 

Briefkasten

 
 
Wetter
 
WetterOnlineDas Wetter für
Pegau
Klicken, um die Inhalte von "wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen